Behandlungsschwerpunkte - Psychosomatik

Stationär behandelt werden nur Patienten, die ambulant nicht oder noch nicht behandelbar sind, vor allem mit folgenden Indikationen:

  • Störungen der Organfunktionen (Psychosomatische Störungen, funktionelle Störungen, die häufig schon lange bestehen)
  • Psychische Störungen, wie Angstzustände, Depressionen, Zwänge
  • Patienten mit chronischen Schmerzen
  • Patienten mit Burnout-Syndrom
  • Patienten mit gleichzeitig vorhandenen schweren körperlichen Grunderkrankungen, wie zum Beispiel Herzerkrankungen, sofern diese nicht akut behandlungsbedürftig sind.
  • Ältere Menschen sind uns ebenfalls willkommen, da sie von einem stationären Aufenthalt besonders profitieren. Ausschlusskriterien sind kognitive Beeinträchtigungen oder Pflegebedürftigkeit.
  • Patienten mit Traumatisierungen

Wir können Patienten mit akuten Psychosen, manifesten Suchterkrankungen sowie Patienten, die eine geschlossene psychiatrische Unterbringung benötigen, nicht bei uns behandeln.