Ergotherapeutische Behandlungsziele* in der Mobilen Geriatrischen Rehabilitation "MoGeRe"

  • Gezieltes Training der Selbstversorgung im Alltag, wie z.B. bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden, Einkaufen, Kochen, Essen
  • Anpassung und Erprobung notwendiger Hilfsmittel wie Rollstuhl, Rollator, Wannen/Duschsitz, Essbesteck etc.
  • Sicherer Umgang und Einsatz von Hilfsmittel im Alltag, einschließlich der Anpassung von vorhandenen Alltagshilfen
  • Beratung und Anleitung der Angehörigen bei der Alltagsbewältigung, der Pflege sowie Wohnraum- und Hilfsmittelanpassung
  • Erhalt und Verbesserung der Orientierung in der eigenen Wohnung, im Pflegeheim, im Seniorenheim oder anderer derzeitigen Wohnsituationen mit Unterstützung von Angehörigen und betreuenden Personen
  • Erhalt, Verbesserung und/oder Wiedererlangen der Bewegungsfähigkeit, Fortbewegung und Geschicklichkeit, wie z.B. aus dem Bett, zur Toilette, am Tisch sitzen
  • Erlernen von Kompensationsmechanismen, die eine akut oder dauerhaft eingeschränkte Funktion übernehmen
  • Verbesserung und Erhalt sensomotorischer Fähigkeiten bei neurologischen Erkrankungen, z.B. nach dem Bobath-Konzept