Behandlungsschwerpunkte

Die Mobile Geriatrische Rehabilitation als neues Rehabilitationsangebot

Die Form der Rehabilitation wird bisher fast ausschließlich stationär angeboten. Die Mobile Geriatrische Rehabilitation "MoGeRe" ist nun ein neues Angebot, bei dem das interdisziplinäre Reha-Team unter ärztlicher Leitung den Versicherten in seiner Wohnung oder auch in der Einrichtung der stationären Pflege aufsucht und vor Ort die erforderlichen Rehabilitationsleistungen in der für den Patienten gewohnten und vertrauten  Umgebung erbringt. 

Ein weiterer Vorteil der Mobilen Geriatrische Rehabilitation "MoGeRe" ist die Einbeziehung der Bezugspersonen in den Rehabilitationsprozess.

Die alltäglichen Aufgaben der Lebensführung werden zum Trainingsfeld. Die Behandlungen werden aus dem gewohnten Tagesablauf hin entwickelt und diesem angepasst. Darüber hinaus macht das therapeutische Team das soziale Umfeld mit den einzelnen Rehabilitationsschritten vertraut. Ein stetiger Austausch mit Patient, Angehörigen und Therapeuten kann so optimal stattfinden. 

Die Einheit von Beratung, Erprobung, Behandlung und die Integration in den Alltag zeichnet die Mobile Geriatrische Rehabilitation gegenüber anderen Rehabilitationsangeboten aus. 

 

Vorteile und Nutzen der Mobilen Geriatrischen Rehabilitation für den/die Patienten/Patientin

  • Den Patienten in seiner persönlichen Umgebung interdisziplinär und therapeutisch betreuen.
  • Die aktuellen Ressourcen des Patienten individuell und in seiner persönlichen Umgebung nutzen und weiter ausbauen.
  • Alle alltagsrelevanten Prozesse und Begleitpersonen mit in die Therapie einbeziehen und unterstützen.
  • Die dauerhafte Wiedergewinnung und Stärkung der persönlichen Selbständigkeit steht im Vordergrund aller therapeutischen Maßnahmen.