Physiotherapeutische Behandlungsziele* in der Mobilen Geriatrischen Rehabilitation "MoGeRe"

  • Schulung von alltagsrelevanten Transfer unter Einbeziehung vorhandener Hilfsmittel bzw. Erprobung neuer Alltagshilfen (z.B. angepasste Rollatoren und Rollstühle)
  • Erhalt bzw. Verbesserung der Muskelkraft im Bereich obere und untere Extremität
  • Schulung von Stützaktivitäten aus der oberen Extremität
  • Aufbau der rumpfstabilisierenden Muskulatur zur Vorbereitung und Durchführung alltagsrelevanter Transfer
  • Erarbeitung von Verbesserungen im Bereich der Koordination bezugnehmend auf den aktuellen Bewegungsablauf des Patienten – aktuelles Gangbild und Einsatz von Hilfsmitteln
  • Schulung im Bereich statisches Gleichgewicht mit erarbeiteter Rumpfkontrolle und Veränderungen möglicher Unterstützungsflächen
  • Erweiterung der möglichen Gesamtgehstrecke des Patienten unter Einbeziehung vorhandener Hilfsmittel und tatsächlicher Wegstrecken (möglicher gemeinsamer Weg zu vorhandenen Einkaufsmöglichkeit)
  • Anbahnung des Treppensteigens mit vorhandener räumlicher Lebenssituation des Patienten
  • Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit des Patienten mit klar strukturierten und an den Patienten angepassten Therapieaufgaben
  • Nutzung von alltagsrelevanten Situationen im Tagesablauf des Patienten zur Verbesserung im Bereich dynamisches Gleichgewicht