Sozialberatung in der Klinik für Geriatrische Rehabilitation

Die Sozialberatung übernimmt die psychosoziale und sozialrechtliche Beratung der Patienten und deren Angehörigen. Die Unterstützung des Entlassmanagements ist eine zentrale Aufgabe der Sozialberatung. Hierbei ist ein wichtiger Bestandteil der Entlassungsplanung die Organisation der weiteren Versorgung des Patienten, die in engem Austausch bzw. in direkter Zusammenarbeit mit dem Patienten und dessen Angehörigen, Bezugspersonen oder dessen Betreuer erfolgt.


Die Sozialberatung in der Geriatrischen Rehabilitation ergänzt die ärztliche, therapeutische und pflegerische Versorgung des Patienten, indem sie Hilfe bei sozialen und rechtlichen Problemen anbietet, die im Zusammenhang mit der Erkrankung oder der Behinderung entstehen. Da die Sozialberatung in das therapeutische Team integriert ist, kann die Beratung und die Organisation der Versorgung des Patienten nicht nur seiner individuellen Lebenslage, sondern auch dem aktuellen Stand seiner funktionellen Leistungsfähigkeit angepasst werden.

 

Beratungsschwerpunkte sind:

  • Beratung der Patienten, ihrer Angehörigen / Bezugspersonen / Betreuer
  • Pflegeversicherung: Eileinstufung / Nahtlosigkeitsverfahren, bzw. Beratung zu / Unterstützung bei dem herkömmlichen Erstantrag auf Pflegegrad, bzw. einem Antrag auf Höherstufung.
  • Subsidiäre Unterstützung bei der „Suche“ nach hauswirtschaftlicher Unterstützung, einem Ambulanten Pflegedienst / einer Sozialstation / etc., einem Platz im Betreuten Wohnen, einem Kurzzeitpflege-Platz oder einem vollständigen Heimplatz sowie bei der Vermittlung, der Kostenklärung und der Weiterleitung der erforderlichen / entsprechenden Unterlagen
  • Hilfsmittel-Beratung und –Bestellung
  • Information zu / Vermittlung von unterstützenden Angeboten wie Essen auf Rädern, Hausnotrufgeräten, Tagespflege
  • Beratung bei (Schwer-)Behinderung (GdB)
  • Information über Vorsorgevollmacht und rechtliche Betreuung
  • Ggf. Beratung zu / Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen (Grundsicherung, GdB)
  • Information zu / Vermittlung von Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen in Wohnortnähe.

Dr. Sylvia C. Sesar
Leitung Reha- und Geronto-Psychologie 
Leitung Sozialberatung

Telefon: +49 8053 200-557
s.sesarsimssee-klinikde